Käse-Champager Fondue Rezept

Käse-Champagner Fondue

Hallo an alle Käseliebhaber,
heute kann ich Euch ein ganz besonderes Käse-Champagner Fondue Rezept vorstellen.

Herr Schimpf, unser treuer Kunde vom Wormser Wochenmarkt,  war so nett und hat es uns,  passend zu den Feiertagen, überlassen.

Vielen Dank nochmal an dieser Stelle!

Entscheidend für das Gelingen eines jeden Fondues ist die Qualität und Quantität der Zutaten.

Die Qualität beruht auf dem Fettgehalt, Reife, Herkunftsort und Preisklasse der Käsesorten, dem Kirschwasser und dem Champagner oder Sekt. Auch die richtige Auswahl des Baguette darf man nicht vergessen. Hier liegt aber auch die Möglichkeit den eigenen Geschmacksstil für sein Fondue zu finden.

Die Mengenangaben die nun aufgelistet werden, haben Herr Schimpf, seine Gattin sowie seine Freunde, in über 25 Jahren und unzähligen leckeren Fondue-Dinners entwickelt. Die Käsemenge ist berechnet für gute Esser und zwar mit 250 g Käse pro Person.

( Anmerkung Kulinarum: Herr Schimpf teilt uns hier seine jahrelangen persönlichen Erfahrungen mit, denen man mit Sicherheit vertrauen kann!)

Zutaten für ein 4 Personen Käse-Champagner Fondue:

500 g Höhlengereiften Emmentaler
250 g Greyerzer ( klassisch auch höhlengereift)
250 g Appenzeller
eine 3/4 Liter Flasche ihres trockenen Lieblingssekts oder Champagners ( Familie Schimpf bevorzugt fruchtigen Winzersekt wie Scheurebe, Muskateller oder Pinot Grigio)
Knoblauch (nach Belieben ca 4-5 mittlere Zehen)
2-3 Schnapsgläser Kirschwasser
2 Baguette-Stangen
Muskatnuss
Pfeffer
2-3 gestrichene EL Speisestärke zum Andicken (z.B. Mondamin)

Käse-Champagner Fondue Zubereitung:

Die Speisestärke mit den 2 Schnapsgläsern Kirschwasser zu Beginn schon vorbereiten.

(Anmerkung Kulinarum: bei Vorbestellung können wir Euch die Fonduemischung schon fertig gerieben auf den Wochenmarkt mitbringen).

Nehmt nun einen hohen Kochtopf (noch nicht erwärmt), gießt den Champagner hinein und fügt den zerquetschten Knoblauch hinzu. Nun kommt der geriebene Käse dazu.

Den Topf mit seinen Zutaten auf den Herd und die Masse bei kleiner bis mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen.

Zuerst wird die Masse sich verdicken, dann aber allmählich sich auflösen und eine sämige Creme bilden. Wenn die Käsemasse kocht, wird sie langsam, schaumartig, im Topf ansteigen. Habt Geduld und lasst die Masse sich ruhig ein wenig erheben.  Den richtigen Zeitpunkt bestimmt Ihr. Ist er gekommen wird das Kirschwasser mit der Speisestärke gut in die Käsemasse verrührt. Die schaumige Oberfläche glättet sich.

Mit einem Brotstückchen könnt Ihr die Konsistenz der Masse testen. Sie sollte das Brot wie ein Zuckerguss umschließen. Das Ganze nun mit Pfeffer, Muskatnuss und je nach Vorliebe noch etwas Kirschwasser abwürzen. Fertig!

Also, hier hat uns Herr Schimpf wirklich an einem wahren Genuss teilhaben lassen. Natürlich kann man die Würze eines Fondues mit verschiedenen Käsesorten milder oder kräftiger gestalten. Habt keine Scheu Euch von uns direkt am Stand beraten zu lassen. Wir werden mit Sicherheit für jeden das Richtige finden! Wir sind auf vielen Märkten vertreten. Einfach hier auf den Link klicken für eine Information über die Märkte und deren Öffnungszeiten.

Familie Schimpf reicht zu ihrem Fondue einen schlichten gemischten Salat mit Vinaigrette. Trauben oder Ananas-Stücke wegen der Säure. Eine Schale mit Nüssen, Walnüsse oder Pecans.

Bei der Getränkeauswahl solltet Ihr ganz auf Euren eigenen Geschmack achten. Alles geht! Ein trockener Rotwein, je nach Würze des Fondues auch ein fruchtiger Weißwein. Natürlich  der Sekt oder Champagner mit dem Ihr das Fondue verfeinert habt. Aber auch ein frisches Pils hat sich schon bewährt!

Wir wünschen Euch mit diesem Rezept einen wunderbar kulinarisches Vergnügen. Lasst euch das Käse-Champagner Fondue schmecken!

Euer Kulinarum-Team

Hinterlasse einen Kommentar